In einigen Unterkünften gibt es ehrenamtliche Ansprechpartner, die wöchentliche Sprechstunden anbieten. Manche Helfer betreuen jedoch auch einfach eine Familie.

Die Flüchtlinge erhalten Unterstützung bei der Bearbeitung von Briefen und behördlichen Anliegen.

Diese Helfer unterstützen zum Beispiel beim Ausfüllen von Anträgen. Die bürokratischen Formulare und Anforderungen sind selbst für Deutsche nicht „ganz ohne“. Erst recht schwierig wird es für Menschen, die unserer Sprache nicht mächtig sind.

Fragen und Kontakt: –>

 

Daneben stehen die Berater der Caritas den Flüchtlingen zur Seite:

Asylsozial- und Flüchtlingsberater 

Martin Gaertner (Beratung Neuhauswiese) Tel: 08231-6093443

Astrid Zimmermann (Beratung Germanenstraße 1a)